Yummy | Erdbeer-Joghurt-Popsicles

Popsicle (1 von 1)

Weil’s so schön bzw. lecker war, gibt’s gleich noch ein Eisrezept! Dieses Mal Eis am Stiel oder auch Popsicles. Die habe ich aus der Not heraus selbst erfunden – da ich eine gesunde Variante brauchte – um nicht immer „Nein“ sagen zu müssen, wenn meine Tochter nach Eis schreit. (Sie kann ja schlecht jeden Tag ein Mini-Magnum essen.) Und ich muss sagen, sie waren wirklich sehr lecker!

Das braucht ihr:

  • 250g Naturjoghurt (ich hab griechischen benutzt, mir ging’s ja eher um den Zucker als um’s Fett)
  • 3 EL Honig (je nach Geschmack)
  • 300g Erdbeeren
  • Saft einer halben Zitrone
  • Eisförmchen (ich habe z.B. das hier benutzt)

So geht’s:

Erdbeeren waschen und mit Zitronensaft pürieren. Joghurt mit Honig mischen und unter das Erdbeerpüree mischen. In die Förmchen gießen, Stäbchen rein und ab ins Gefrierfach. Nach etwa drei Stunden sind sie fertig!

Yummy | Brombeer-Mascarpone-Eis

Brombeereis_love (1 von 1)

Heute ist es zwar schön grau und verregnet und ich freue mich eigentlich wirklich auf den Herbst – aber: wer sagt denn, dass man nur im Sommer Eis essen darf?!

Dieses Eis habe ich (neben ein paar anderen ;-)) diesen Sommer ausprobiert und ich werde bestimmt nicht bis zum nächsten Sommer warten, um es noch mal zu machen. Sieht ja auch farbtechnisch fast ein wenig herbstlich aus, oder nicht? Ich habe mir dafür mehrere Rezepte angesehen (z.B. bei Fräulein Klein) und mich grob daran orientiert, aber dann ein wenig abgewandelt.

Ihr braucht:

  • Eine Schale Brombeeren (etwa 250g) plus ein paar andere Beeren (Ich habe Himbeeren benutzt, wer es gerne süßer mag, sollte lieber Erdbeeren nehmen).
  • 75g Zucker (Oder mehr, wer es süßer mag. Wir fanden es gut so.)
  • Ein Becher Mascarpone (250g)
  • Ein Becher Sahne
  • Mark einer Vanilleschote
  • 100ml Milch

So geht’s:

Beeren waschen und mit Zucker pürieren. Ein paar zur Seite legen. Mascarpone gut unterrühren. Dann Sahne (ungeschlagen), Milch und Vanillemark dazu, kräftig rühren und dann ab in die Eismaschine! Kurz bevor die Masse fest wird, die zur Seite gelegten Beeren dazugeben. Entweder direkt verzehren oder in einer verschließbaren Schüssel im Gefrierfach lagern. Dann aber etwa eine halbe Stunde vor Verzehr rausnehmen und antauen lassen. Mhhhh…! Auf einen leckeren Spätsommer!

September goals

September (1 von 1)

Oh Mann! Der September geht ja schon gut los, wenn ich die „goals“ für den Monat neun Tage zu spät poste. Aber egal: für die nächsten 21 Tage hab ich mir viel vorgenommen:

  • Endlich Barcelona sehen!! (Vor etwa 11 Jahren habe ich meinen Flieger nach Barcelona verpasst und es seither tatsächlich nie mehr ernsthaft versucht – warum auch immer. Jetzt aber! Ich freu mich!)
  • Date Night wieder regelmäßig einführen
  • Ein neues Dinner-Rezept ausprobieren (Ich probiere ja jeden Monat mindestens ein neues Rezept aus, im Sommer waren das aber eher Eis- und Dessert-Rezepte ;-)).
  • Zahnarzttermin machen
  • weiterhin 3 Mal die Woche nichts Süßes essen (hat ganz gut geklappt im August)
  • weiterhin 2 Mal die Woche Sport machen (ging im August schon besser, da ist aber immer noch Luft nach oben!!)
  • Kleider spenden (Wir haben ja im August unsere Kleiderschränke ausgemistet und da kam viel zusammen, das wir spenden können. Und Bedürftige gibt es in Deutschland ja momentan genug!)