Grateful November | Teil 2

Morgen ist schon Dezember! Deshalb ist es höchste Zeit für den zweiten Teil meines Mini-Projektes Grateful November. Die Idee dahinter und die erste Collage meiner „Gratefulgrams“ findet ihr hier, wenn ihr mögt.

Und hier nun Teil 2:

Grateful November Teil 2

Ich bin dankbar für:

  • meinen Mann, der 90 Prozent unserer Wäsche macht. Ich muss nur zusammenlegen.
  • das beste und einfachste Plätzchenrezept meiner Großmutter & die vielen Erinnerungen, die es mit sich bringt.
  • gemütliche Abende auf der Couch
  • die ersten selbst gebackenen Plätzchen in diesem Jahr
  • das neue Zimmer von unserem großen Mädchen!
  • schöne Kleinigkeiten von IKEA in genau meinen Farben
  • schöne Back- und Bastelbücher und erste Babytritte
  • Plätzchen verzieren aka Streuselschlacht mit meiner Zweijährigen
  • Weihnachtsmärkte & die vielen Lichter in der Vorweihnachtszeit

Das war mein Grateful November in Bildern. Auf dass der Dezember genau so viele Gründe liefert dankbar zu sein! Ich hab ein gutes Gefühl!

Grateful November | Teil 1

In Amerika wird im November das Thanksgiving-Fest gefeiert, traditionell mit Truthahn und viiiiielen Beilagen, Pumpkin Pie und vor allem mit der ganzen Familie! Ein hoher Feiertag in den Staaten und (da mein Mann ja Amerikaner ist) auch bei uns im Hause Thomas. Nur, dass es bei uns eher ein Fest mit Freunden ist, als mit Familie (der amerikanische Teil der Familie wohnt zu weit weg und der deutsche Teil hat nicht frei hat bzw. wohnt auch zu weit weg). Aber dafür hat man ja Freunde!

Aber worauf ich eigentlich hinaus will: Thanksgiving ist der Anlass für mein privates Mini-Projekt „Grateful November“. Ich bin davon überzeugt, dass ein zufriedenes, glückliches Leben mit Dankbarkeit beginnt. Es lohnt sich, täglich darüber nachzudenken, wofür man heute dankbar ist. Da fällt einem nämlich selbst an nicht so guten (oder sogar richtig bescheidenen) Tagen etwas ein, wenn man sich etwas Mühe gibt. Und manchmal ist dann das nicht so Gute plötzlich gar nicht mehr so schlimm. Oder zumindest nicht mehr das einzige, das den Tag bestimmt. Das Ganze gilt natürlich nicht nur für den November, aber in diesem Monat versuche ich, jeden Tag bildlich und schriftlich festzuhalten, wofür ich gerade dankbar bin. Vielleicht inspiriert das ja auch den ein oder anderen von euch? Wofür seid ihr grade dankbar?

Hier meine ersten „Gratefulgrams“:

Grateful November Teil 1

Ich bin dankbar für:

  • einen spontanen freien Vormittag und Quality Time mit meinem Mädchen
  • einen Bastelabend ganz allein bei Tee und Kerzenschein
  • die Spielecke bei dm, die das Einkaufen leichter macht
  • unsere kleine große Party-Queen
  • zwei erfolgreiche Geburtstagsparties!
  • die offenbar unwiderstehliche Geburtstagstorte 😉
  • mein Mädchen! Das Anziehen morgens macht einfach Spaß!
  • eine Sonntagmorgen-Backsession mit meiner Lieblingsassistentin (mal abgesehen vom Küchenchaos hinterher!)
  • meinen morgendlichen Kaffee, der mir endlich wieder schmeckt! UND: vor allem bin ich dankbar für den Grund, warum ich Kaffee ein paar lange Wochen nicht vertragen habe! Ich bin nämlich wieder schwanger und es ist schon fast Halbzeit!

I see, you see. | October photo

Ich hänge ein bisschen hinterher mit unserem Fotoprojekt. Das September-Foto „old“ habe ich leider immer noch nicht im Kasten! Aber dafür war der Oktober – passend zum Fotoprojekt-Motto „colorful“ – sehr schön bunt hier und an einem der seltenen Sonnentage hab ich mir die Kamera geschnappt und im schönen Kurpark ein paar bunte Fotos gemacht. Bei Sonnenschein sieht eben alles gleich viel schöner und bunter aus! Dank meinem Bruder gibt es dieses Mal sogar ein Making-Of Foto 🙂

Kathleen BD (133 von 158)

Colorful (1 von 5)

IMG_0180

November goals

Fall (44 von 46)

Der Oktober war richtig schön und vollgepackt mit schönen Dingen: Geburtstage feiern, Kürbisse schnitzen, Herbstrezepte ausprobieren zum Beispiel. Deswegen kam ich auch nicht zum Bloggen! Leben 1.0 geht eben vor 😉

Bevor es zur November-Liste geht, ein kurzer Rückblick auf die October goals:

mindestens ein neues Kürbisrezept ausprobieren (Ich hab sogar mehrere ausprobiert. Dazu bald mehr!)

Terrasse winterfest machen (Bis auf ein paar Kleinigkeiten ist das passiert)

Fenster putzen (Leider noch nicht…)

meinen 32. Geburtstag feiern (Schön war’s!)

Kathleens Geburtstagsparty vorbereiten (zum Großteil erledigt)

Taschen, Jacken und Wintersachen sortieren und spenden

so oft es geht, draußen Sport machen (hätte wesentlich öfter sein können, auch wenn das Wetter nicht so dolle war)

 

Jetzt aber zum November:

  • Kathleens 2. Geburtstag feiern – gleich zwei Mal!
  • Kinderzimmer mit Gästezimmer tauschen
  • Thanksgiving feiern
  • Fotoprojekt aufholen
  • Plätzchen backen
  • Grateful November Projekt starten (mehr dazu in einem separaten Post)