I see, you see. | March photo

Passend zum Frühlingsanfang ist das Motto unseres Fotoprojektes diesen Monat „Frühlingserwachen“. Hier in Wiesbaden blüht auch tatsächlich schon so einiges! Trotzdem hab ich ein bisschen inszeniert für das Foto. Schöne Blüten alleine reichen bei mir momentan leider nicht aus, um mich wach zu kriegen. Da muss schon Kaffee her. Könnte an der Frühjahrsmüdigkeit liegen. Oder an der Schwangerschaftsmüdigkeit. Oder aber am schönen neuen Kaffeebecher, den ich geschenkt bekommen habe und aus dem der Kaffee gleich doppelt so gut schmeckt!

MÄRZ_Kerstin

In diesem Sinne: Habt eine schöne Osterzeit und genießt das Frühlingserwachen! Meine Lieblingsjahreszeit!! Und dieses Jahr wird der Frühling besonders schön!

I see, you see. | February photo

FEBRUAR_Kerstin

Das Motto für Februar war: „Liebe geht durch den Magen“. Ich dacht eigentlich, das wird nicht so schwer. Von wegen Valentinstag und so. Aber am Ende musste ich doch etwas kreativ werden!

Das Märzfoto ist auch im Kasten – ich bin gerade im To-do-Liste-abhaken-Modus und muss das ausnutzen. Das gibt es aber die Tage in einem separaten Post.

Yummy | Bircher Müsli

Ich muss ja zugeben: Frühstücken war eigentlich nie so mein Ding. Da hab ich lieber zehn Minuten länger geschlafen. Während der Schulzeit hat meine Mutter mir und meinen Geschwistern immer geschnittenes Obst in die Hand gedrückt, auf dem Weg zur Tür raus sozusagen, damit wir wenigstens irgendwas gegessen hatten. Im Studium hab ich viel zu oft schnell was beim Bäcker geholt auf dem Weg zur Uni. Und dann schnell schnell vor der Vorlesung verdrückt. Aber zu der Zeit habe ich doch auch ausgiebige WG- und Freundinnen-Frühstücke lieben gelernt. Und auch wenn ich bis heute nicht der Typ bin, der aufsteht und sich schon aufs Frühstück freut (außer vielleicht während der Schwangerschaft), so genieße ich doch ein ausgiebiges Frühstück am Wochenende mit allem drum und dran. Und wenn es wirklich „alles drum und dran“ gibt, dann eben auch ein leckeres Müsli! Wie zum Beispiel das hier: Eine Art Bircher Müsli mit frischen Beeren und leckerem Hafer-Mandel-Crunch. Die Mengen-Angaben sind ziemlich ungenau, da ich das immer so nach Gefühl mache. Aber glaubt mir, das funktioniert! Man kann ja immer etwas Flüssigkeit oder eben Haferflocken – je nachdem – dazugeben, bis das Müsli die Konsistenz hat, die man gerne möchte.

IMG_1415

Das braucht ihr:

  • grobe und zarte Haferflocken (je ca. eine halbe Packung)
  • Apfelsaft
  • Milch
  • Naturjoghurt (ca. 300g)
  • Schlagsahne (1 Becher)
  • gemahlene und gehobelte Mandeln (je ca. eine halbe Packung)
  • Leinsamen (eine Handvoll)
  • etwas Honig und ggf. etwas braunen Zucker
  • Äpfel, Birnen (je ein bis zwei)
  • Beeren (je nach Geschmack)

So geht’s:

Am Abend vorher die Hälfte der groben und alle zarten Haferflocken mischen und mit Apfelsaft und Milch (etwa zu gleichen Teilen) ansetzen, so dass die Haferflocken etwas schwimmen. Sie sollen sich ja über Nacht vollsaugen. Apfel und Birne klein schneiden und in die Haferflockenmischung geben.

Gemahlene Mandeln kurz in einer Pfanne rösten und mit den Leinsamen in die Haferflockenmischung einrühren. Dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag die restlichen groben Haferflocken mit gehobelten Mandeln in etwas Kokosöl rösten und mit Honig (oder auch etwas braunem Zucker) karamellisieren. Zum Kühlen zur Seite stellen.

Joghurt und geschlagene Sahne unter das angesetzte Müsli mischen. Beeren unterheben. Den Großteil der karamellisierten Haferflocken-Mandel-Mischung unter das Müsli heben, den Rest oben drauf verteilen.

Lasst es euch schmecken!

 

DIY | Kaufmannsladen

Vielleicht braucht ja noch jemand eine Ostergeschenkidee für die Kleinsten? Oder ihr seid – so wie ich gerade – vom Nestbautrieb gesteuert und sucht nach bezahlbaren, einfach umzusetzenden Ideen? Dann hab ich was für euch!

Kaufladen (1 von 1)

Bei uns steht der Kaufmannsladen schon seit ein paar Monaten im Kinderzimmer und ist nicht nur bei unserer Tochter, sondern auch bei deren Freunden der Hit. Die Idee dafür stammt nicht von mir – so viel schon mal vorweg – sondern von Pinterest. Genauer gesagt von Limmaland. Die stellen Klebefolien für IKEA-Möbel her, mit denen man das Kinderzimmer aufhübschen kann. Mich hat diese Variante des Kaufmannsladens aus mehreren Gründen überzeugt: Es ist preiswert, einfach anzubringen bzw. aufzubauen und platzsparend. Und sollten die Kinder irgendwann doch keine Lust mehr aufs einkaufen haben, ist die Folie auch schnell wieder abgemacht und die Regale kann man dann ja anderweitig nutzen!

Kaufladen_1

Kaufladen_2

Kaufladen_3

Vielleicht ist das ja auch was für euch? Was habt ihr so für Ideen fürs Kinderzimmer? Uns geht so langsam der Platz aus, sonst fände ich ja auch ein Tipi toll!

March 2016 goals

USA 2016 (1 von 117)

Der Februar ist nicht gerade mein Lieblingsmonat. Der Winter scheint endlos und der Frühling noch weit entfernt. Abgesehen von den Tulpen vom Wochenmarkt ist doch meist alles grau in grau. Gut, dass wir den „Winter-Blues-Monat“ dieses Jahr zum Großteil in den USA verbracht haben. Erstens ist ein Tapetenwechsel ja meistens gut gegen schlechte Laune und außerdem war es da wo wir waren schon wesentlich frühlingshafter als hierzulande. Es war zwar nicht der erholsamste Urlaub (ich sag nur Langstreckenflug mit Kleinkind und schwanger, Jetlag etc…) aber es war richtig schön, noch mal so viel Zeit zu dritt zu verbringen, bevor wir im April unser viertes Familienmitglied willkommen heißen. Bis dahin gibt es auch noch einiges zu tun, weshalb die Goals für März ziemlich Baby-lastig sind.

  • Stubenwagen zusammenbauen
  • Beistellbett aufbauen
  • Babykleidung sortieren
  • Babyklamotten und Bettwäsche waschen und aufräumen
  • Wickelkommode ausmisten
  • Solly Babywrap aussuchen und bestellen
  • Friseurtermin machen
  • Elterngeldantrag so weit wie möglich ausfüllen
  • Ostereier färben und Kekse backen
  • Ostern im Schwarzwald verbringen
  • den 30. Geburtstag meines Bruders feiern!!

Letzteres könnte eine knappe Kiste werden. Hoffen wir mal, der kleine hält bis April schön die Füße still.