Yummy | Stillkekse

Stillkekse (1 von 6)

Ich bin ja froh, dass es mit dem Stillen so gut klappt. Aber ich habe einfach immer Hunger! Gerade so, als würde alles was ich esse, direkt zu ihm weiter wandern. Naja, so ungefähr ist es ja auch. Und man sollte es nicht meinen, aber es ist mit einem Neugeborenen (und einer wilden Zweieinhalbjährigen) gar nicht so einfach, sich zwischendurch gesunde Snacks zu machen, die auch noch satt machen. Und man kann ja auch nicht immer Bananen oder Müsliriegel essen…

Des Problems Lösung brachte eine Freundin mit: in Form von diesen leckeren Haferflocken-Kokos-Keksen (von mir nur noch Stillkekse genannt). Extrem lecker, gar nicht mal so ungesund und vor allem nahrhaft. Ein perfekter schneller Snack für zwischendurch. Und ein perfektes Geschenk für frisch gebackene Mamas. Oder auch einfach so. Als bräuchte man tausend Gründe für leckere Kekse…

Viel Spaß beim Backen!

Das braucht ihr:

  • 150 g Mehl
  • 100 g grobe Haferflocken
  • 100 g Kokosraspeln
  • 50-75 g braunen Zucker
  • 125 g Butter
  • 2 EL Zuckerrübensaft
  • 1 TL Backpulver

Und so geht’s:

Ofen auf 160 Grad vorheizen. Mehl, Haferflocken, Kokosraspeln und Zucker mischen. In einem kleinen Topf die Butter schmelzen, dann Zuckerrübensaft und zwei Esslöffel Wasser dazugeben. Dann das Backpulver unterrühren (schäumt im Topf auf). Das warme Buttergemisch zur Mehlmischung geben und verrühren. Kleine Teigkugeln mit etwas Abstand auf dem Backblech verteilen und mit einer Gabel etwas flachdrücken. Etwa zehn Minuten backen, kurz auf dem Bleck abkühlen lassen, dann auf einem Rost vollständig auskühlen lassen.

 

Yummy | Bananenbrot

Banana Bread (5 von 5)

Meine Liebe für Bananenbrot hat sich während meines Austauschjahres in den USA entwickelt. Da gab’s das im Coffee Shop der Uni und wurde zusammen mit einem Cappuccino zu meinem „Go-to-Frühstück“, wenn’s schnell gehen musste. Und das musste es öfters. Zurück in Deutschland begab ich mich auf die Suche nach einem guten Rezept und wurde fündig. Ich habe das Rezept über die Jahre hinweg ein bisschen verändert, aber ursprünglich stammt es von meiner (amerikanischen) Schwiegermutter. Es ist wirklich einfach zuzubereiten und sehr sehr lecker! Probiert’s aus!

Das braucht ihr:

  • 4 reife Bananen (die müssen wirklich richtig reif sein, also kurz bevor ihr sie wegwerfen würdet, lieber Bananenbrot backen)
  • 1/2 cup (ca. 125g) weiche Butter
  • 1/2 cup (ca. 100g) Zucker
  • 2 Eier
  • 1/3 cup (ca. 80ml) Milch {hier nehme ich manchmal auch saure Sahne, das macht das Brot auch schön saftig}
  • 1-2 TL Vanillemark
  • 2 cups (ca. 250g) Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz

Und so geht’s:

Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen und Kastenform einfetten. Butter und Zucker schaumig schlagen und Eier einzeln hinzugeben. Bananen zerdrücken und mit Milch und Vanille zum Butter-Zucker-Ei-Gemisch geben und gut verrühren. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und mit der Bananenmischung vermengen. Teig in die Form geben und ca. 45 Minuten backen.

I see, you see. | April photo

APRIL_Herrlich_Kerstin

Das Fotoprojekt-Motto für April war „herrlich“. Und mal abgesehen davon, dass im April eh quasi nichts anderes vor meine Linse kam, als dieser hübsche Bub, passt es doch zum Glück herrlich zum Motto. Es ist wirklich so so schön, ihn bei uns zu haben! Schlaflose Nächte, tausend mal wickeln und alles. Ich wollte grade mit niemandem tauschen.

June 2016 goals

Apfelblüte (1 von 1)

Von den Mai-Goals habe ich tatsächlich fast alle geschafft:

Die Terrasse ist dank Ehemann sauber. Aufgehübscht noch nicht, was sich bei dem Regenwetter momentan aber auch nicht lohnt. Leider. Es kann nur besser werden! Müssen eben die Pfingstrosen den Frühling ins Haus holen!

Geburtsanzeigen sind verschickt, unser 6. Hochzeitstag war regnerisch und sehr gediegen, aber trotzdem schön. Kleiderschränke sind ausgemistet. Nur das Buch, das habe ich nicht annähernd fertig gelesen! Hm… Da muss ich wohl diesen Monat konkretere Ziele setzen.

In diesem Sinne, hier die Juni-Goals:

  • jeden Tag mindestens 15 Seiten lesen
  • Terrasse schön machen, sobald es nicht mehr dauerregnet
  • täglich mindestens 5 Minuten Bauchtraining machen
  • abends nur gesund snacken (nix da, Kekse, Schokolade und Co…)
  • zwei Rezepte posten