Yummy | Meine fünf liebsten Kürbis-Rezepte

Da ist sie wieder, die Kürbiszeit! Und ich finde ja, nichts bringt einen mehr in Herbstlaune als der Kürbis. Zumindest essenstechnisch. Ich probiere immer wieder gerne neue (Kürbis)rezepte aus, aber diese hier kommen immer wieder auf den Tisch:

ku%cc%88rbis_favorites

Quellen von links oben im Uhrzeigersinn: The Adventures of Bob and Shan, Zucker Zimt und Liebe, Dreierlei Liebelei, Tastesheriff, Wildeisen
  1. Kürbissuppe: Da hab ich nur das hübsche Foto von „Bob and Shan“ verwendet, das Rezept nehme ich immer vom „Gewürz Müller„. Die verkaufen eine geniale Gewürzmischung, die sich perfekt für Kürbissuppe eignet und da hinten drauf steht das Rezept. Ganz einfach, ohne tausend Zutaten.
  2.  Kürbiswaffeln: Die sind zwar sehr lecker (deshalb auch in meiner Top 5), aber auch ziemlich viel Aufwand. Also eher was für einen verregneten Sonntagnachmittag, nicht so sehr für schnell zwischendurch.
  3.  Kürbis-Risotto mit Speck und Salbei: Kürbisrisotto finde ich persönlich das leckerste aller Risottos. Und das hier mit Bacon und Salbei? Mmmhhh… Eine ebenso leckere Variante ohne Wein, dafür mit Mascarpone, gibt’s in meinem derzeit absoluten Lieblingskochbuch von Hannah Schmitz.
  4. Kürbis Cookies: Die sind nicht nur kinderleicht zu machen, sondern auch noch sehr sehr seeehr lecker! Unbedingt ausprobieren!
  5. Kartoffel-Kürbis-Rösti: Vielleicht nicht ganz so kürbislastig wie die anderen Rezepte, aber eine leckere Alternative zum gewöhnlichen Kartoffelrösti. Und aus dem übriggebliebenen Kürbis macht man dann einfach die Cookies zum Nachtisch!

Vielleicht ist bei meiner Auswahl ja auch was für euch dabei! Seid ihr auch Kürbis-Fans? Und wenn ja, was sind eure Lieblingskürbisrezepte?

 

 

 

 

September 2016 goals

September 2

Auf den September freue ich mich eigentlich jedes Jahr! Vielleicht, weil der Herbst anfängt! Ich mag den Jahreszeitenwechsel, egal welche Jahreszeit. Okay, bei 27 Grad Außentemperatur fällt es momentan etwas schwer, in Herbststimmung zu kommen. Aber ich will mich nicht beschweren! Die letzten heißen Sommertage (oder -wochen) nehmen wir noch mit und danach gibt’s dann den ersten Pumpkin Spice Latte! Wenn ich ihn denn mögen würde. Mein Instagram-Feed ist pünktlich seit dem 1. September voll damit und aus irgendeinem Grund würde ich den auch gerne lecker finden. Bescheuert, ich weiß. Aber er riecht so gut, sieht schön aus und versetzt einen in beste Herbstlaune. Ist ja nicht umsonst DAS Starbucks-Getränk von September bis Thanksgiving oder gar Weihnachten. Keine Ahnung. Ich hab den PSL, wie ihn seine Fans liebevoll nennen, jedes Jahr ein mal probiert und leider jedes Mal für „nicht mein Ding“ befunden. Ich mag meinen Kaffee einfach gerne ohne viel Schnickschnack. So dass der Kaffee noch nach Kaffee schmeckt.

Aber eigentlich will ich ja meine September-Goals posten und keinen Kaffee-Monolog halten. Also, here we go:

  • Kinderkleider sortieren (vom August übrig geblieben)
  • Ein tolles Abschiedsgeschenk für unsere Tagesmutter überlegen
  • Ein Abschiedsfest feiern (*schluchz*)
  • Uns auf den Kindergarten vorbereiten
  • Zu einem Kürbisfest gehen
  • Halloween-Kostüme überlegen und ggf. bestellen
  • 1 Mal pro Woche laufen gehen
  • Lauf-Mama-Lauf starten
  • keine Süßigkeiten essen!
  • hoffentlich 1 Kilo abnehmen
  • evtl. eine Fall Fun List erstellen

„Einen Pumpkin Spice Latte probieren“ kommt dieses Jahr jedenfalls nicht auf die Liste. Muss ich mich eben irgendwie anders auf den Herbst einstimmen! Und wie ist das bei euch? Freut ihr euch auch auf den Herbst? Was bringt euch in Herbststimmung?