Summer Fun List 2018

KOS (70 von 196)

Auch wenn ich eher ein Frühlings- oder Herbstkind bin, mag ich den Sommer doch auch gerne. Ich brauche zwar keine 30 Grad im Schatten, aber lange Sommerabende, Grillen mit Freunden, Eis am Stiel und den Kindern beim Planschen zuschauen – das macht schon Spaß! Wir werden die nächsten Wochen viel Zeit mit Ausmisten, Papierkram erledigen und so weiter verbringen. Warum das so ist, dazu gibt es bald einen separaten Beitrag. Es steht jedenfalls eine große Veränderung an und die To-do-Liste wird täglich länger! Aber trotzdem – oder vielleicht gerade deshalb – ist mir unsere Summer Fun List dieses Jahr besonders wichtig! Denn ich hoffe, die Kinder erinnern sich nach dem Sommer ans Zelten, schwimmen, Eis essen und den langsamen Rhythmus, den der Sommer vorgibt.

  • Ein 4th of July BBQ machen
  • Zelten gehen (oder zumindest eine Nacht im Zelt schlafen)
  • Eis selber machen
  • Draußen Abend essen
  • Oft schwimmen gehen
  • Klettern gehen
  • Urlaub im Schwarzwald bei Omi machen (oder mit Omi an der Nordsee. Oder beides.)
  • Mindestens einen Mädelsabend planen
  • Auf zwei Hochzeiten tanzen
  • Potty Training starten (nicht sicher, ob das auf die Fun List gehört. Ha!)

Was habt ihr so vor diesen Sommer? Ich hoffe, ihr könnt eure To-do-Listen ignorieren und den Sommer genießen!

Eure Kerstin

Spring Fun List 2018

Ostern_2018 (14 von 108)

Dass ich den Frühling liebe, ist kein Geheimnis. Und momentan zeigt er sich von seiner schönsten Seite! (Mal abgesehen von den Pollen – hatschi!) Es geht einfach nichts über die ersten warmen Sonnenstrahlen im Gesicht, blühende Kirsch- und Apfelbäume. Picknicken, Straßenkreide malen, the list goes on… Unsere Fun List für den Frühling war deshalb sehr schnell erstellt!

  • Eier färben und bemalen
  • Osterurlaub im Schwarzwald machen
  • Amos zweiten Geburtstag feiern!
  • Pflanzen kaufen und Terrasse aufhübschen
  • Picknicken
  • Straßenkreide malen
  • Einen Foto-Spaziergang machen
  • Fahrrad- bzw. Laufrad fahren lernen
  • Erdbeeren pflücken
  • Urlaub auf Kos genießen!
  • in den Zoo gehen
  • einen großen Strauß Pfingstrosen auf dem Markt kaufen

Die ersten vier Punkte haben wir schon abgehakt. Und ich freu mich auf den Rest! Worauf freut ihr euch im Frühling am meisten? Was fehlt auf unserer Liste, was man unbedingt machen sollte im Frühling?

Fall Fun List 2017

Herbstbastelei (15 von 20)

Also, gerade zeigt sich der Herbst wirklich von seiner allerschönsten Seite, oder?! Ich liebe es, wenn morgens noch der Nebel in den Bäumen hängt, man aber die Sonne schon durchblitzen sieht. Wenn es kühl genug ist für den Lieblingspulli, aber warm genug, um ohne Jacke raus zu können. Perfekt! So kann es meinetwegen noch eine Weile bleiben.

Wir haben uns auch in diesem Jahr ein paar schöne Dinge vorgenommen, die wir im Herbst machen wollen. Und die habe ich auf unserer „Fall Fun List“ festgehalten. Wahrscheinlich würden wir viele unserer Herbstvorhaben auch ohne Liste umsetzen, aber ich bin nun mal ein Listen-Junkie. Und seit ich angefangen habe, monatliche Ziele zu setzen, fast noch mehr. Mir geht es dabei in erster Linie gar nicht so sehr darum, mehr zu schaffen oder so viel wie möglich von einer Liste abzuhaken (auch wenn letzteres ein ziemlich befriedigendes Gefühl ist). Vielmehr finde ich, dass ich dadurch – also durchs Listen schreiben, mir Ziele zu setzen und diese aufzuschreiben – bewusster lebe. Sei es, weil ich mir Zeit dafür nehme, mich hinzusetzen und zu überlegen, was ich im nächsten Monat (oder der anstehenden Jahreszeit oder im nächsten Jahr) gerne unternehmen oder erreichen würde. Oder sei es, weil ich rückblickend nicht das Gefühl habe, die Zeit ist nur so an mir vorbei gerast. Denn man sieht ja schwarz auf weiß, was man alles so erlebt hat!

Wie versprochen kommen hier also unsere Herbstvorhaben! Wir haben schon Äpfel gepflückt, etliche Kürbisse gesehen, Waldspaziergänge gemacht und Herbstschätze gesammelt. Wir haben Igel und Füchse, Gespenster und Kürbisgirlanden gebastelt. Und meinen ersten Pumpkin Spice Latte der Saison hatte ich auch schon! Der Herbst ist also in vollem Gange.

  • Viele Geburtstage feiern!
  • Herbstbasteleien mit den Kindern umsetzen
  • Kürbisse schnitzen
  • Für Halloween verkleiden und „Trick or Treaten“ gehen
  • Kürbisfest besuchen
  • Kürbiskekse backen
  • Äpfel pflücken
  • Drachen steigen lassen
  • Ein neues Herbstrezept ausprobieren
  • Laterne basteln (vielleicht als kleines Event mit Freunden)
  • Waldspaziergänge machen, Herbstschätze sammeln
  • Den Pumpkin Spice Latte im „Heimathafen“ probieren
  • Ein langes Wochenende im Schwarzwald verbringen und endlich meinen Massagegutschein einlösen, bevor er ausläuft!

Wie ist das bei euch so mit den Listen? Gehört ihr auch zur Sorte Listen-Junkie oder ist das so gar nichts für euch? Egal wie, ich hoffe, ihr macht es euch schön!

Summer Fun List 2017 | Rückblick

SummerFunList2017

Der Herbst – und unsere Herbstvorhaben (Fall Fun List coming soon!) – sind zwar schon in vollem Gange, aber einen kleinen Rückblick auf unseren Sommer wollte ich trotzdem hier verewigen. Mein kleiner bescheidener Blog wurde in den letzten zweieinhalb Jahren tatsächlich zu meinem „Notizbuch“, so wie ich es mir ursprünglich gewünscht hatte (siehe hier). Und die „Fun Lists“ hier verewigt zu haben, ist zum einen schön, weil man rückblickend sehen kann, wie man die jeweilige Jahreszeit genossen hat. Zum anderen dienen sie als Inspiration für euch und auch für mich selbst, wenn ich im nächsten Jahr nachschlagen kann, was wir denn im letzten Jahr so gemacht haben. Also, hier unsere Summer Fun List:

  • Staycation genießen (Das war wirklich schön! So gerne wir wegfahren, so schön war es auch einfach mal zuhause zu sein, den Garten zu genießen, eine Matschküche zu bauen, Fourth of July zu feiern und einen Ausflug zum Barfußpfad zu machen.)
  • Ein neues Freibad ausprobieren
  • Eis selber machen
  • So richtig Eis essen gehen
  • Draußen Abend essen
  • Eine Woche im Schwarzwald verbringen
  • Erdbeer-Marmelade machen und verschenken (Im nächsten Jahr pflücken wir die Erdbeeren selbst! Dafür waren wir leider zu spät dran.)
  • Picknicken
  • Pediküre für Mama
  • Im Kletterwald klettern gehen
  • Ein Mädelswochenende in Köln verbringen (Okay, wir hatten insgesamt fünf Kinder dabei. Aber als die im Bett waren, gab’s Erdbeerlimes und Gin auf dem Balkon und wir haben viel zu lang gequatscht – fast wie zu Studienzeiten. So schön!)