I see, you see.| August 2017 photo

AUGUST_rot (3 von 3)

Jahrelang hat sich dieses hübsche rote Ding im Schrank versteckt, da unser Vollautomat mir täglich (mehr oder weniger zuverlässig) meinen Kaffee machte. Vor ein paar Monaten erzählte mir mein Onkel von einer Studie, die behauptet, alle Vollautomaten würden schimmeln. Was? Wie? Bäh! Erst versuchte ich, diese Information einfach zu ignorieren. Funktionierte aber nicht. Da war es auch egal, ob die Information nun wirklich stimmt oder nicht. Der Kaffee aus unserem Vollautomaten schmeckte mir nicht mehr. Schon klar, dass das nicht der Kaffee war, sondern mein Kopf. Aber hilft ja alles nichts. Ich also zum Kaffeemaschinen-Service, der die Maschine mal gründlich reinigen und die ein oder andere Macke beheben sollte. Unser Vollautomat ist immerhin schon über sieben Jahre alt. Um es abzukürzen: Der Aufwand lohnt sich wohl nicht. Also verstaubt der Vollautomat jetzt unbenutzt und die schicke rote Cafetière darf wieder ran! Kaffee machen wie zu Studienzeiten! Und da das Espressokännchen so schön rot ist, durfte es sogar aufs August-Foto.

Mein Traum wäre ja eine Siebträger-Maschine. Wer von euch hat eine? Wie lassen die sich reinigen? Und lohnt sich der Preis und der Reinigungsaufwand bei ca. 3-4 Tassen am Tag?

I see, you see. | June 2017 photo

Fuerteventura (165 von 189)

Diese Woche ist hier nun wirklich der Sommer ausgebrochen! Wir verbringen die Nachmittage eigentlich täglich am Planschbecken mit kalter Wassermelone. Ich war tatsächlich kurz versucht, ein Wassermelonen-Foto für den Juni zu wählen. (So wie letztes Jahr im Juni und im Jahr davor!!) Der Juni steht dieses Jahr unter dem Motto pink. Hätte also schon gepasst!

Ich konnte aber widerstehen und zeige euch stattdessen dieses Schmuckstück. Hach, ich wünschte, sie hätte diese Locken von mir…

I see, you see. | May 2017 photo

MAI_türkis

Türkis war eine Zeit lang mal meine Lieblingsfarbe. Während meiner Studentenzeit hatte ich sogar eine Wand meines WG-Zimmers in türkisfarbenen Streifen bemalt. Hat man damals so gemacht! Also, ich jedenfalls. Heute finde ich türkis immer noch schön, allerdings eher am Meer als in den eigenen vier Wänden. Deshalb ist mein Mai-Foto zum Motto türkis ein Urlaubsfoto aus Fuerteventura.

I see, you see. | March 2017 photo

MÄRZ_grün

Zugegeben, der letzte Blogbeitrag zum Fotoprojekt „I see, you see“ ist schon etwas her. Aber vielleicht erinnert ihr euch, dass sich in diesem Jahr alles um Farben und Muster dreht. Der Januar war „weiß“, der Februar „bunt“. Ja, und dann wurde es irgendwie unerwartet schwierig. Das März-Motto war „grün“. Nicht so schwierig, sollte man meinen. Eigentlich wollte ich eine Palette Sukkelenten fotografieren (die haben, finde ich, die schönsten Grüntöne überhaupt!). Aber ich hab’s nie ins Pflanzencenter geschafft.

Egal. Pflanzen beim Thema grün sind eh langweilig. Aber ich habe einfach nichts gefunden, das sowohl grün als auch annähernd fotogen gewesen wäre. Deswegen gibt es jetzt eben doch ein Pflanzenbild! Frisch aus dem Urlaub!

Ich bin wirklich sehr gespannt, was die anderen so „Grünes“ fotografiert haben. Vielleicht waren die ja kreativer als ich.

Fällt euch was ein? Ich freue mich über Ideen!

I see, you see. | February 2017 photo

FEBRUAR_bunt

Der Februar an sich ist ja eher grau und trist. Aber dieses Jahr sollte er – zumindest was das Fotoprojekt angeht – „bunt“ werden. Ich hätte vielleicht mal an Fasching die Kamera mit in den Kindergarten nehmen sollen – da ging’s bunt zu! Oder einfach das Spielzeug-Chaos bei uns zuhause fotografieren? Die Idee kam mir auch kurz in den Sinn, aber Puzzlematte, Duplosteine und Stapelbechertürme fand ich nicht so fotogen. (Wäre mal eine Herausforderung, der ich mich stellen sollte!). Stattdessen hab ich letzten Samstag Kamera und Tochter eingepackt und einen schönen, fast frühlingshaften Mädelsvormittag auf dem Wiesbadener Wochenmarkt verbracht. Am buntesten Stand natürlich!

I see, you see. | January 2017 photo

januar_weiss-4-von-5

Los geht’s wieder mit meinem Fotoprojekt „I see, you see“. Wie in den letzten Jahren auch steht jeder Monat unter einem Motto, das es gilt in ein Foto umzusetzen. Hier auf dem Blog zeige ich euch nur meine Variante, den „I see“ Teil des Projekts. Ich habe aber mittlerweile einige Mitstreiter und es ist immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich (und manchmal auch wie ähnlich) die Fotos ausfallen!

In diesem Jahr konzentieren wir uns auf Farben und Muster und der Januar stand unter dem Motto „weiß“. Ich weiß, ich weiß – ist eigentlich gar keine Farbe. Aber wenn es eine wäre, wäre es meine Lieblingsfarbe!

Meine erste Assoziation war natürlich Schnee! Und auch wenn wir für Wiesbadener Verhältnisse vor ein paar Wochen doch ziemlich viel Schnee hatten und dabei viele (Handy-)Bilder entstanden sind, hab ich mich fürs Fotoprojekt doch für die Tulpen entschieden. Statt über den Winter zu meckern, hole ich mir jetzt eben den Frühling ins Haus!

Auf verfrühte Frühlingsgefühle,

eure Kerstin

 

 

I see, you see. | Rückblick Fotoprojekt 2016

fotoprojekt_2016_collage

Ein bisschen Fotoprojekt-lastig, meine letzten Beiträge. Liegt daran, dass ich so viel aufzuholen hatte und jetzt alles auf einmal poste. Aber mit diesem Beitrag ist das Fotoprojekt 2016 abgeschlossen!

Auch wenn es (wie im letzten Jahr auch) teilweise gar nicht so einfach war, das Motto des Monats in ein Bild umzuwandeln, war es doch eine schöne Herausforderung. 2015 waren die Mottos Adjektive (hier könnt ihr euch die Zusammenfassung ansehen, wenn ihr mögt). Letztes Jahr hatten wir eine Mischung von einzelnen Wörten und Redewendungen. Die genauen Mottos zu den Bildern oben findet ihr unten. Für dieses Jahr haben wir uns überlegt, jedem Monat eine Farbe zu geben. Ich bin gespannt, was da raus kommt und wie die Collage am Ende aussieht!

So, und hier die Mottos zu den Fotos (jede Reihe jeweils von links nach rechts):

Lichtermeer (Dezember), Liebe geht durch den Magen (Februar), On the street (Mai), Ein Hoch aufs Leben (August)

In der Ruhe liegt die Kraft (September), Frühlingserwachen (März), Farbenfroh (Juni), Wasserspiele (Oktober)

Den Alltag unter die Lupe nehmen (Januar), Herrlich (April), Blau machen (Juli), Zuhause ist’s am schönsten (November)