I see, you see. | Rückblick 2017

2018-01-23_0001

2017 war das dritte Jahr des Fotoprojekts „I see, you see.“ 2015 hatten wir verschiedene Adjektive als monatliche Mottos, 2016 waren es Redewendungen und letztes Jahr haben wir Farben und Muster gewählt. Ich weiß nicht genau, woran es lag, aber ich kam nicht so gut damit zurecht. Ob mich die Farben zu sehr eingeschränkt haben oder mir im dritten Jahr einfach teilweise die Ideen fehlten? Die Fotos sind jedenfalls eher zusammengesucht als gezielt für das Projekt entstanden. Aber egal – hier sind sie:

Januar: weiß

januar_weiss-4-von-5

Februar: bunt

FEBRUAR_bunt

März: grün

MÄRZ_grün

April: Lieblingsfarbe

JGA (9 von 38)

Mai: türkis

MAI_türkis

Juni: pink

Fuerteventura (165 von 189)

Juli: gestreift

JULI_gestreift

August: rot

AUGUST_rot (3 von 3)

September: gelb

SEPTEMBER_gelb_1

Oktober: gepunktet

OKTOBER_gepunktet

November: lila

NOVEMBER_lila

Dezember: pastell

DEZEMBER_pastell (6 von 6)

Jetzt muss ich nur noch entscheiden, wie 2018 aussehen soll. Vielleicht plane ich statt monatlichen Mottos lieber ein Fotoshooting pro Quartal? Mal sehen.

Habt es schön!

Eure Kerstin

I see, you see. | March photo

Passend zum Frühlingsanfang ist das Motto unseres Fotoprojektes diesen Monat „Frühlingserwachen“. Hier in Wiesbaden blüht auch tatsächlich schon so einiges! Trotzdem hab ich ein bisschen inszeniert für das Foto. Schöne Blüten alleine reichen bei mir momentan leider nicht aus, um mich wach zu kriegen. Da muss schon Kaffee her. Könnte an der Frühjahrsmüdigkeit liegen. Oder an der Schwangerschaftsmüdigkeit. Oder aber am schönen neuen Kaffeebecher, den ich geschenkt bekommen habe und aus dem der Kaffee gleich doppelt so gut schmeckt!

MÄRZ_Kerstin

In diesem Sinne: Habt eine schöne Osterzeit und genießt das Frühlingserwachen! Meine Lieblingsjahreszeit!! Und dieses Jahr wird der Frühling besonders schön!

Frischekur fürs Wohnzimmer

Kissen (2 von 13)

Ob es das neue Jahr war? Oder der Nestbautrieb, der langsam aber sicher beginnt? Keine Ahnung! Ab und zu überkommt es mich einfach. Da würde ich am liebsten alles neu machen: Wände streichen, Möbel rücken, Lampen austauschen. Am besten alles auf einmal. Aber da spielt nicht immer die Zeit mit. Oder das Budget. Oder der Mann. Na gut, dann habe ich mir eben vorerst ein kleines, zeitsparendes und günstiges Projekt überlegt, mit dem auch der Mann einverstanden war.

Die Idee dazu kam sogar indirekt (und sicher ungewollt) von meinem Mann, der mir dieses wunderschöne Kissen von OYOY zu Weihnachten schenkte:

Kissen (9 von 13)

Das passte leider so überhaupt nicht zu den meisten anderen Sofakissen, die wir hatten. Aber die Farben fand ich so schön frisch und winterlich mit Vorfreude auf Frühling, dass ich das Kissen als Farbvorlage nahm und die restlichen Kissen durch neue Kissenbezüge in grau, weiß und rosé ausgetauscht habe. Fündig wurde ich vor allem bei H&M Home und Zara Home. Bei beiden gibt es momentan eine große Auswahl in eben diesen Farben zu vernünftigen Preisen. Und auch die Materialien sind toll: Leinen, Strick und Samt. Passt sehr schön zusammen, finde ich. Die großen weißen Kissen sind vom Schweden und waren bereits in meinem Besitz. Das Kissen von OYOY ist aus meinem Lieblingsladen hier in Wiesbaden. Ähnliche habe ich aber auch online zum Beispiel hier und hier gesehen.

Fürs erste bin ich mit der Frischekur fürs Wohnzimmer zufrieden gestellt!

Kissen_Samt

Obwohl, die Vorhänge… und die Lampe… Nein, gut jetzt fürs erste. Kennt ihr das auch? Packt euch auch manchmal das „Am liebsten alles neu machen“-Fieber?